Erster Spatenstich in in Halle-Reideburg

Und wieder konnte das Town&Country-Team Halle zu einem ersten Spatenstich für ein neues Haus ausrücken. Diesmal ging es zu Fam. T./B. in Halle-Reideburg, wo die Bauherren natürlich auch mal den Bagger bedienen durften. Falk Bellmann und das gesamte Town&Country-Team Halle wünschen eine entspannte Bauzeit.  249657898_10165608188915099_6049207975724414650_n248356669_10165608188925099_8383366956457802883_n249086291_10165608188920099_207155850729551082_n249222617_10165608188910099_5915335567093534653_n 249459586_10165608188930099_8808567059072011747_n

Hecke schneiden: Was ist wann erlaubt?

Der regelmäßige Rückschnitt von Hecken und Büschen gilt als eine der wichtigsten Arbeiten im Garten. Wir erklären, welche gesetzlichen Regelungen es gibt und wann der Heckenschnitt erlaubt ist.

Wer Hecken oder große Büsche im Garten zurückschneiden möchte, sollte auf gesetzliche Bestimmungen in Deutschland achten. Zum Schutz von Vögeln und Kleintieren ist ein radikaler Rückschnitt nur zu bestimmten Jahreszeiten erlaubt.

Blog-20-09-Hecke-Garten-Eigenheim

Heckenrückschnitt: Wann ist er in Deutschland erlaubt?

Laut Bundesnaturgesetz (BNatSchG § 39 Abs. 5) dürfen Gartenbesitzer Hecken und Sträucher zwischen Oktober und Februar zurückschneiden. Zwischen dem 1. März und 30. September ist es gesetzlich untersagt, eine Hecke „abzuschneiden oder auf den Stock zu setzen (über dem Boden zu kappen)“. Diese Regelung schließt größere Rückschnitte aus.

Warum ist der Heckenschnitt zwischen März und September verboten?

Im dichten Blattwerk von Bäumen, Sträuchern und Hecken leben heimische Kleintiere und Vögel, die im Frühjahr Bruthöhlen oder Nester für ihren Nachwuchs bauen. Weil mit der zunehmenden Urbanisierung immer mehr Lebensräume für heimische Tiere verschwinden, dient die gesetzliche Regelung dem Schutz des Artenreichtums. Wer sich nicht daran hält, kann mit Ordnungsgeldern rechnen. Deswegen unsere Empfehlung: Fragen Sie am besten bei Ihrer zuständigen Gemeinde nach, ob es gegebenenfalls sogar Verordnungen gibt, die über das Bundesnaturgesetz hinausgehen.

Hecke schneiden: Pflegeschnitte sind erlaubt

Schonende Formen des Rückschnitts, nämlich der sogenannte „Form- und Pflegeschnitt“, dürfen Hobbygärtner zwischen März und September vornehmen. Sie dienen der Gesunderhaltung von Bäumen oder dazu, den Zuwachs von Pflanzen zu begrenzen. Wir empfehlen allerdings, vor dem Schnitt auch in diesen Fällen zu überprüfen, ob Sie Vögel oder Kleintiere stören. Ist das der Fall, sollten Sie den Rückschnitt verschieben.

Habe ich eine Pflicht zum Heckenschnitt?

Sofern Hecken oder Sträucher auf Nachbargrundstücke ragen oder Personen auf öffentlichen Bürgersteigen behindern, sind Sie zum Rückschnitt verpflichtet. Das gilt auch dann, wenn Zweige Verkehrsschilder verdecken oder die Sicht für Verkehrsteilnehmer eingeschränkt ist. Allerdings gilt auch hier: Schneiden dürfen Sie nur im Rahmen des Bundesnaturgesetzes.

Richtfest in Petersberg

Und wieder einmal durfte das Town&Country-Team Halle zum Richtfest ausrücken. Diesmal ging es nach Petersberg zu Fam. M. und der Stadtvilla „Flair 124“.
Bauleiter Alexander Mock trug den traditionellen Richtspruch vor und dann schlug die Bauherrenfamilie den letzten Nagel in den Dachstuhl. Falk Bellmann und das gesamte Town&Country-Team Halle wünschen weiterhin eine schönes Bauerlebnis.

246560894_10165579533065099_3810735292853610256_n 246646846_10165579533070099_7882464133823448710_n

KfW-Förderungen: Das sollten Bauherren wissen

Die KfW-Förderungen werden für Bauherren immer beliebter, weshalb Fördermittel für den Hausbau schnell erschöpft sind. Damit auch Sie von Förderungen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) profitieren, sollten Sie sich jetzt über mögliche Zuschüsse informieren.

Die KfW unterscheidet zwei Formen von Förderprodukten: Zum einen den direkten Zuschuss und zum anderen einen Kredit für Ihren Hausbau. In diesem News-Artikel möchten wir Ihnen einen Überblick aller KfW-Zuschüsse verschaffen und Sie auf die Neustrukturierung der KfW-Programme Wohngebäude – Kredit 261 und 262 sowie des Zuschusses 462 durch die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) hinweisen.

Blog-01-10-Foerderung-KfW-BEG

KfW-Zuschüsse im Überblick:
  • Für Familien mit Kindern ist das Baukindergeld von großem Interesse, denn wenn Sie zwischen dem 01.01.2018 und dem 31.03.2021 Ihren Kaufvertrag für Ihre eigenen vier Wände unterzeichnet oder Sie die Baugenehmigung für Ihren Traum vom Hausbau erhalten haben, könnte dieser Zuschuss für Sie geeignet sein. Beachten Sie, dass Sie nach dem Einzug bis zu sechs Monate Zeit haben, um den Antrag auf Baukindergeld zu stellen. Als letzter Tag gilt der 31.12.2023.
  • Der Zuschuss für Wohngebäude 462 ist für alle Bauherren geeignet, die energieeffizient bauen. Durch die BEG können Sie pro Wohneinheit von einem Bauzuschuss in einer Höhe von bis zu 37.500 Euro rechnen.
  • Mit Blick auf die Klimaziele wird auch die Ladestation für E-Autos mit 900 Euro pro Ladepunkt von der KfW gefördert.
  • Für mehr Wohnkomfort steht der Zuschuss für Barrierereduzierung in Höhe von bis zu 6.250 Euro für Bauherren zur Verfügung. Denn dieser Zuschuss ist unabhängig vom Alter nicht nur für die Reduzierung von Stufen und Schwellen geeignet, sondern auch für die Kommunikation und Unterstützung im Alltag, wie Smart Home und Gegensprechanlagen.
    Aktuell sind die Bundesmittel für die Barrierereduzierung aufgebraucht – wir informieren Sie, wenn diese Förderung für 2022 wieder möglich ist.
  • Die eigenen vier Wände sind das Zuhause von Ihnen, weshalb der Einbruchschutz ein wichtiger Schwerpunkt beim Thema Sicherheit ist. Der Zuschuss 455-E der KfW schützt Bauherren wie Sie mit bis zu 1.600 Euro vor Einbrüchen, beispielsweise durch einbruchhemmende Haustüren oder Einbruch- und Überfallmeldeanlagen.
  • Für innovative Energiegewinnung können Bauherren einen Zuschuss bis zu 34.300 Euro je Brennstoffzelle durch „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Brennstoffzelle“ erhalten. Bei der Voraussetzung zur Erfüllung der Förderung spielt die Leistungsklasse sowie das Brennstoffsystem eine Rolle.
Bau eines Massivhauses mit KfW-Förderung

Der erste Schritt beim Hausbau ist die Baufinanzierung, bei dem der bankenunabhängige Finanzierungsservice von Town & Country Haus gerne mit Rat und Tat zur Seite steht. Denn dadurch erhalten Bauherren einen detaillierten Überblick über Finanzierungen sowie Fördermöglichkeiten für Ihren individuellen Hausbau. Ebenso werden Bauherren von einem von mehr als 300 regionalen Town & Country Partnern mit Blick auf die sechs Zuschüsse der KfW beraten.

Hausübergabe einer Stadtvilla Flair 152

Und schon wieder ist ein Haus fertig geworden
Das Town & Country-Team Halle gratuliert ganz herzlich unserer Bauherrenfamilie W./K. in Landsberg zur Übergabe der „Stadtvilla Flair 152“.

Falls Bellmann und das gesamte Town&Country-Team Halle wünschen alles Gute für die Zukunft und immer viel Freude im und mit dem Haus.

243572204_10165570984365099_8100959407715024412_n 245787463_10165570984370099_8043444740289452386_n 245921513_10165570984375099_941420403626086551_n 246054375_10165570984360099_2419217025952993556_n

 

Der richtige Zeitpunkt für Ihren Hausbau

Frühling, Sommer, Herbst und Winter – nicht nur das Grundstück ist entscheidend für den Bau Ihrer eigenen vier Wände, sondern auch die Jahreszeit für den Baustart. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt?

Die Witterungsverhältnisse sind beim Hausbau das A und O, denn Zeit ist Geld. Aus diesem Grund sollten Bauherren ihren Baubeginn bestmöglich planen, um von einem Baustopp abzusehen. Denn es sollte stets das Risiko auf ein Minimum reduziert werden, da Unvorhergesehenes Einfluss auf die Fertigstellung ihrer eigenen vier Wände nehmen.

Blog-04-10-Hausbau-Jahreszeit-Baustart

Baubeginn im Frühling

März, April und Mai gelten als beliebteste Monate mit Blick auf dem Hausbau. Denn Bauherren können davon ausgehen, dass Sie im Sommer das Richtfest feiern können und ihr Eigenheim vor dem Winter vor Frost und Kälte schützen. Aber Bauherren sollten berücksichtigen, dass die Handwerker in diesen Monaten mehr gefragt sind.

Hausbau im Sommer

Anders als im Frühjahr steht der ein oder andere Bauherr im Sommer mehr unter Zeitdruck, weil die Gebäudehülle vor Wintereinbruch fertig sein muss. Trotz Zeitplan sollte die Qualität an den eigenen vier Wänden nicht leiden. Bauherren sollten deshalb beachten, dass es die Trockenphase trotz Zeitplan einzuhalten gilt und dass der Beton nicht zu schnell austrocknet.

Im Herbst bauen

Der Hausbau im Herbst ist ebenso von Vorteil wie der Frühling, denn das Eigenheim kann auch ohne Fenster dem Frost trotzen. Vor dem Winter sollte der Rohbau sowie das Dach fertig sein, um die Winterruhe einzuläuten. Kein Wunder, dass der Hausbau im Herbst als Geheimtipp gilt.

Haus bauen im Winter

Mit Frost und Nässe ist der Hausbau mehr als riskant und aufwendig. In der Regel wird davon gesprochen, dass ab einer Temperatur von fünf Grad Celsius der Bau gestoppt wird. Grund dafür ist, dass nur wenige kälteempfindliche Materialien beim Hausbau zum Einsatz kommen. Unter fünf Grad Celsius können lediglich Fenster eingebaut, Estrich verlegt werden und Arbeiten im Innenausbau beginnen, sofern die Heizung einsatzfähig ist.

Mit Town & Country Haus bauen

Town & Country Haus entscheidet gemeinsam mit Ihnen, wann der ideale Zeitpunkt für ihren Hausbau ist. Mit Deutschlands meistgebauten Markenhaus seit 2009 wissen Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der sich mit den Gegebenheiten Ihrer Region auskennt. Sie haben dabei den Vorteil, dass sich ihr regionaler Partner um die Organisation ihres Hausbaus kümmert und Sie mit dem Hausbau-Schutzbrief vor, während und nach dem Hausbau absichert.

Ein Haus im Wert von 250.000€ + 100.000€

Zusammen mit Sat.1, ProSieben und Kabel Eins verlosen wir ein Town & Country Traumhaus im Wert von 250.000€ und zusätzlich 100.000€ für das Grundstück!

Sicher und massiv gebaut, mit viel Platz zum Wohlfühlen für die ganze Familie!

Jetzt teilnehmen und mit ein wenig Glück den Traum vom Eigenheim erfüllen!