Ambulante Kinder- und Jugendhospiz Halle mit 1.000 Euro gefördert

Das Ambulante Kinder- und Jugendhospiz Halle wird mit 1.000 Euro durch die Town & Country-Stiftung gefördert

Das Ambulante Kinder- und Jugendhospiz Halle gGmbH erhielt für sein bemerkenswertes Engagement für Familien mit einem lebensverkürzend oder lebensbedrohlich erkrankten Kind eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country-Stiftung.

Die gemeinnützige Einrichtung bietet Eltern und Geschwisterkindern der erkrankten Kinder kostenfreie Unterstützungsangebote, hilft ihnen bei der Verarbeitung der schweren Situation und zeigt ihnen mögliche Wege aus der sozialen Isolation auf. Town&Country-Stiftungsbotschafterin Tanja von Flotow (re., Town&Country Halle) übergab die symbolische Spendenurkunde an Bettina Werneburg, Leiterin des Ambulanten Kinder- und Jugendhospiz Halle.

71118711_10162227601710099_2116566991639674880_n

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*